sunnus
  Startseite
    Sonstiges
    Biografie
    Literatur
    Zeitgeschichte / Politik
    Marketing-Kommunikation
  Archiv
  Biografisches
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   sunnus

http://myblog.de/sunnus

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich las: Helmut Schmidt: Was ich noch sagen wollte

Auf der vierten Umschlagseite heißt es:

"In den Umfragen nach den beliebtesten Deutschen belegte Helmut Schmidt (1918-2015) jahrelang eine Spitzenposition. Für viele war er das Vorbild eines Politikers schlechthin. Wer aber waren Helmut Schmidts eigene Vorbilder? Welche Begegnungen haben ihn geprägt, an welchen Menschen hat er sich orientiert?
"Was ich noch sagen wollte" ist Schmidts persönlichstes Buch - und das politische Vermächtnis eines großen Deutschen."

Der Autor stand im 96. Lebensjahr als er dies Buch zu schreiben begann. Es erschien ein Jahr später in der ersten Auflage. Ich erhielt ein Exemplar der 5. Auflage im Januar 2016 und las es mit abnehmender Befriedigung. Denn Helmut Schmidt wollte noch sagen, dass er im Grunde keine Vorbilder hatte, zumal es keine allgemein verbindliche Haltung dafür gibt, wer denn als Vorbild tauglich sei. Wohl aber wollte er mitteilen wer und welche Grundsätze ihn beeindruckt und zum Übernehmen ermuntert haben. Weil es so viele nicht waren, hätte daraus schwerlich ein Buch werden können. Also sagte er anschließend, was und wie ihn Musik und Malerei beschäftigt und zu ihrem besseren Verstehen gebracht haben.
Wie er die erworbenen ethischen Grundsätze in seinem politischen Handeln angewandt hat, legt er u.a. an einigen Beispielen aus seiner Kanzlerzeit offen.
Natürlich steckt darin auch eine gute Portion Rechtfertigung.
Anrührend ist das Kapitel, in dem er seine Ehejahre mit Frau Loki beschreibt. Sie war sein Zuhause, schreibt er. Eine wünschenswerte bessere Partnerschafts-Beschreibung darüber hinaus kann ich mir nicht vorstellen.
16.2.16 17:56
 
Letzte Einträge: Ich las: Jaron Lanier: Wem gehört die Zukunft?, Ich las: Lily van Angeren-Franz: Polizeilich zwangsentführt, Ich las Bücher von Karl May, Ich las: Joachim Meyerhoff: Wann wird es endlich wieder, wie es nie war, Ich sah den Film im Fernsehen: Katharina von Bora, Ich las: Robert Gerwarth: Die Besiegten


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung